Gut gegen Nordwind

23.7.

Heute waren wieder 15 Skater am Start, so konnten wir je nach Neigung eine lange und eine kurze Strecke fahren.

Gruppenbild vor Dem Hügel – leider ohne Das Fest

‚Gut gegen Nordwind‘ führte uns der Guide über die Linkenheimer Allee durch den Hardtwald bis nach Friedrichstal, von dort weiter nach Hochstetten.

Dann ging es der Sonne entgegen zur die Insel Rott an den Rhein.

Im Sprint auf der Topstrecke hieß es: Wettkampf zwischen Windschatten geben und Windschatten nehmen 🙂

Auf der Erzberger konnte sich am Schluss jeder nochmal austoben und war froh, in der Roten Taube seinen Flüssigkeitsbedarf nachzufüllen zu können.

52,5 km mit 21,4 im Schnitt


Für die gemütliche Gruppe ging es erstmal an der Alb entlang und anschließend über die Weiherfelder Brücke.

Weiter fuhren wir entlang dem Reiherbach und über die Felder komme immer in der Nähe der Alb entlang, bis nach Ettlingen. Nachdem die übliche Eisdiele überraschend Ruhetag hatte, sind wir noch ein paar Meter weiter bis ans Schloss gerollt und waren dann dort von der Größe der Eiskugeln positiv überrascht.

So gestärkt haben wir uns dann wieder über die Felder auf den Rückweg gemacht, wobei wir diese Mal die Alb in Richtung Dammerstock verlassen haben.

23 km mit einem Schnitt von 14 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.