Auf Samtpfoten durch Heidelberg und den Königstuhl

Eigentlich hätten wir ja die Ruhe der Natur genießen können, aber dafür war unsere Gruppe viel zu ausgelassen. 😁

Bei herrlichem Sonnenschein ☀ haben wir uns auf dem Kornmarkt getroffen, anschließend ging es mit guter Laune und viel Gelächter vom Kornmarkt über 313 Stufen hoch auf das Heidelberger Schloss. 🏰

Dort haben wir eine ausgiebige Pause eingelegt, die herrliche Aussicht auf die Stadt bewundert und uns bei einem kleinen Snack 🌮 und kühlen Getränken 🍷 gestärkt.

Weiter ging es nochmals ein paar Minuten zu Fuß 👣 bergauf zur Molkenkur, bevor wir mit der historischen Bergbahn 🚂 auf den Königstuhl gefahren sind.

Der Rundweg „Via Naturea“ führte uns von der Bahnstation weg und bereits nach wenige Meter hatten wir die herrliche Natur 🏞 fast für uns alleine. Andere Wanderer haben wir nämlich teilweise über mehrere Kilometer nicht gesehen.

Die erste Hälfte des Weges ging leicht bergab und wir hatten ausgiebig Gelegenheit das Aufblühen 🌷🌳🌼 des Frühlings zu bestaunen.

Nach der Hälfte der Strecke haben wir uns – wie einst die Ritter der Tafelrunde – um einen runden Tisch gesetzt und das mitgebrachte Vesper genossen.

Ab hier führte der Rückweg zur Bergstation stetig bergauf und so fühlten sich auch die zügigen Wanderer langsam gefordert. 😂

Nachdem uns die Bahn zurück zur Molkenkur gebracht hat, haben wir den restlichen Weg über das Schloss bis zurück in die Stadt auf Schusters Rappen 👞 zurückgelegt.

Nach diesem herrlichen Tag wollte dann noch keiner nach Hause, also haben wir uns noch ein schönes Restaurant gesucht und den Tag bei leckerem Essen 🍴 und guten Gesprächen 🗨 ausklingen lassen.